FAQ

Foire aux questions

Was gilt es vor Behandlungsbeginn zu berücksichtigen?


Für jede physiotherapeutische Behandlung benötigen Sie eine ärztliche Verordnung. Diese erhalten Sie in der Regel von ihrem Hausarzt oder ihrem Orthopäden, ggf. auch von ihrem Zahnarzt, falls die Beschwerden mit einer Funktionsstörung des Kiefers einhergehen. Um eine optimale Betreuung zu gewährleisten, ist neben Kompetenz und Erfahrung Zeit ein wichtiger Baustein. Als Privatpraxis ist es mir möglich, die notwendige Zeit für eine fachkundige und spezifische Untersuchung bereitzustellen und mit Ihnen eine individuelle Behandlungsstrategie zu erarbeiten. Für Sie gilt dabei zu beachten: Privatkassen ersetzen ihren Kunden diese Art von Leistung vollständig oder anteilig. Kunden der gesetzlichen Krankenkasse erhalten bei mir die gleiche Behandlungsform, treten jedoch als Selbstzahler auf, da ihre Krankenkasse sich nur in sehr seltenen Fällen an der Kostenübernahme beteiligt.




Wie gestaltet sich der Behandlungsablauf?


Die Basis qualitativ hochwertiger Therapie ist eine ausführliche Befundaufnahme. Nach einem ausführlichen Anamnesegespräch folgt eine fachkundige Funktionsuntersuchung. Mit Hilfe der Ergebnisse aus Anamnese und Untersuchung werde ich gemeinsam mit Ihnen eine zielorientierte Behandlungsstrategie entwerfen. Diese soll Ihre individuellen Ziele berücksichtigen, aber auch einen Einblick in das Therapiemanagement hinsichtlich Maßnahmen, Therapiedauer, -frequenz sowie Kosten der Behandlung geben. Stimmt mein Behandlungsvorschlag mit Ihren Vorstellungen überein, werden wir gemeinsam versuchen, Ihre Beschwerden zu verbessern. Jedes weitere Vorgehen sowie das Verhalten Ihrer Symptome werden dokumentiert und dient uns als Verlaufskontrolle.




Mögliche Nebenwirkungen?


Physikalische Therapieformen sind bei Beachtung der Kontraindikationen nebenwirkungsarm. Es kann aber ausnahmsweise vorkommen, dass trotz gewissenhafter und dem aktuellen Stand der Wissenschaft entsprechender Durchführung der Therapie verschiedene Behandlungen nicht vertragen werden oder Komplikationen auftreten. Sollten sich im Verlauf der Therapieserie Probleme oder weitere Fragen ergeben, müssen Sie mich oder Ihren behandelnden Arzt sofort informieren. Folgende Nebenwirkungen/Komplikationen können auftreten:

  1. Herz-Kreislauf-Beschwerden (Blutdruckabfall oder –anstieg, Müdigkeit)
  2. Hautunverträglichkeiten
  3. Auftreten von Hämatomen oder kleineren Verletzungen an der zu behandelten Struktur (Muskel, Bänder, Gelenke, etc.) bei der aktiven und/oder passiven Bewegungstherapie
  4. Verstärkung von Schmerzen




Schweigepflicht


Als Ihr Therapeut setze ich mein gesamtes Wissen und alle meine Fähigkeiten zu Ihrem Vorteil ein. Um eine optimale Betreuung zu ermöglichen, sind Informationen zu Ihrem allgemeinen Gesundheitszustand und eventuellen Medikamenteneinnahmen unumgänglich. Auch zur Dokumentation der Befundaufnahme und des Behandlungsverlaufs ist die Physiotherapie verpflichtet. All diese Daten sind sehr sensibel und unterliegen der Schweigepflicht.




Welche Kosten erwarten mich?


Für mein Therapiekonzept ist pro Termin eine einstündige Behandlungssitzung vorgesehen. Treten Sie als Selbstzahler auf, beträgt der Stundentarif 70,00 €. Dieser Betrag wird Ihnen nach jeder Therapieeinheit in Rechnung gestellt. Die Rechnung muss innerhalb von 14 Tagen beglichen werden. Die Vorlage der Rechnung bei Ihrem Krankenversicherer zur Rückerstattung der Behandlungskosten obliegt ausschließlich Ihnen, dem Patienten.




Termin verpasst?


Wenn Sie einen vereinbarten Termin nicht wahrnehmen können, bitte ich Sie, diesen schnellstmöglich bzw. werktags 24 Stunden vorher telefonisch abzusagen. Geschieht dies nicht, behalte ich mir vor, den verpassten Termin in Rechnung zu stellen. Dieser Termin kann bei der Krankenversicherung nicht geltend gemacht werden.